Cellular und FFW bündeln ihre Aktivitäten

Cellular und FFW bündeln ihre Aktivitäten

FFW Marketing
VonFFW Marketing
August 20, 2021
Hi there FFW Agency

Gemeinsam positionieren sich die Tech-Spezialisten als Partner für ambitionierte Digitalprojekte.

Künftig unter einem Dach: Mit sofortiger Wirkung treten Cellular und FFW als gemeinsame Einheit am deutschsprachigen Markt auf. Unter der Marke FFW bringen die Tech-Spezialisten ihr komplementäres Angebot an den Markt und richten sich damit verstärkt an Konzerne, die sich einen skalierfähigen Partner beim internationalen Rollout von digitalen Produkten und Services wünschen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein Digitalschwergewicht mit mehr als 600 Mitarbeiter:innen, das heute bereits mit 21 der 2.000 weltgrößten Unternehmen zusammenarbeitet.

“Mit der Entscheidung für eine einheitliche Marke vollziehen wir einen weiteren Schritt unseres Zusammenwachsens, mit dem wir im Herbst 2019 begonnen haben”, sagt Panos Meyer, Geschäftsführer von Cellular. “Die Zusammenarbeit von Cellular- und FFW-Teams auf Projektbasis hat in den vergangenen Monaten gezeigt, dass wir Kundenanforderungen besser, flexibler und umfassender erfüllen können.” Neben der Fähigkeit, globale Digitalprojekte deutscher Konzerne wesentlich schneller und routinierter begleiten zu können, profitieren national tätige Kunden von einem deutlich größeren Technologie-Portfolio.

Während FFW hierzulande bislang als globale Leadagentur für kundenzentrierte Digitalplattformen bekannt ist, hat Cellular sich als Entwickler von maßgeschneiderten Plattformen und kreativen Digitalprodukten einen Namen gemacht. Durch seine frühen Anfänge als App-Entwickler ist das Unternehmen zudem im Mobile-Bereich stark.

“Ich freue mich sehr darüber, dass wir durch die gemeinsame Marke unsere Präsenz auf dem deutschsprachigen Markt stärken und so besser in der Lage sind, das enorme Marktpotenzial auszuschöpfen”, betont Michael Drejer, CEO der FFW Gruppe. “Mit dieser zukunftsfähigen Positionierung können wir große digitale Lösungen für hiesige Unternehmen und auf globaler Ebene aus einer Hand entwickeln und ausrollen.” Das passt zu dem Trend, dass Konzerne die Zahl ihrer Agenturpartner minimieren, um Komplexität zu reduzieren und mit möglichst wenigen Dienstleistern effektiv zusammenzuarbeiten. Unter einer Marke sind die gut 600 Tech-Spezialist:innen aus Entwicklung, Kreation, Strategie und Projektmanagement künftig noch besser in der Lage, Verantwortung für digitale Lösungen entlang der gesamten Customer Journey zu übernehmen.

Michael Drejer und Panos Meyer verbinden mit dem Zusammenschluss beider Marken starke Wachstumsambitionen sowohl auf Kunden- als auch Mitarbeiterseite: FFW Germany positioniert sich künftig als erste Adresse für alle Unternehmen, die ambitionierte und skalierfähige Plattformen und Ökosysteme schaffen. Die Zahl der Kunden aus dem Fortune 2000-Kreis – den weltgrößten Unternehmen – soll bis 2025 von aktuell 21 auf 100 wachsen.

FFW hat einige der weltgrößten Drupal-CMS-Projekte umgesetzt. Zu ihren Kunden gehören Randstad, Lush oder Pfizer. Hauptsitz der FFW Gruppe ist Kopenhagen in Dänemark – neben 22 weiteren Standorten weltweit, darunter in Amerika (USA), Asien (Vietnam) und Europa. Cellular arbeitet für Unternehmen wie Bitburger, Budni, die Hamburger Hochbahn, Tui Cruises oder das ZDF. Sämtliche Bestandskunden behalten ihre bisherigen Ansprechpartner:innen und Teams.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Stefanie Bilen,
Director Marketing & Communications
Hamburg: sbilen@cellular.de
+49 (0)40 5071-99-31