Direkt zum Inhalt

Eine neue digitale Strategie

Dagrofa

Wie hat Dagrofa es geschafft, nicht nur die Besucherzahlen im Intranet um 900% und im Kursportal um 190% zu steigern, sondern auch die Anzahl der Kunden und Teilnehmer an Kundenbindungsprogrammen bei KIWI, SPAR und MENY zu vergrößern? Dafür wurde einer umfassenden Strategie gefolgt.

Dagrofa ist Dänemarks größter Lebensmittelhändler und beschäftigt 19.000 Mitarbeiter in mehreren Niederlassungen und 580 Filialen in ganz Dänemark. Seit Dagrofa mit der Digitalisierung seiner Arbeitsabläufe begonnen hat, steht FFW als digitaler Berater eng an seiner Seite. Nach 10 digitalen Großprojekten und unzähligen Beratungsstunden kann Dagrofa nun auch einen wachsenden digitalen Handel vorweisen.

„Dagrofa hat eine ganz neue digitale Ebene erreicht.”

Daniel Lintoiu, IT-Unternehmensentwickler

Dagrofa hat früh erkannt, wie wichtig eine bewusste Strategie für sein digitales Geschäft ist. Zuerst war es der Wunsch den Kontakt zu Mitarbeitern und Kunden zu digitalisieren, weshalb Dagrofa gemeinsam mit FFW-Strategen, -Designern und -Entwicklern Arbeitsabläufe digitalisiert und optimale digitale Berührungspunkte für die Dagrofa-Marken geschaffen hat, sodass seine Kunden direkt mit ihrem Lieblings-Supermarkt wie MENY, SPAR oder Min Købmand vor Ort interagieren können. Gleichzeitig hat Dagrofa die Möglichkeit, direkt mit seinen treuen Kunden kommunizieren.

iphone

„Gemeinsam schaffen wir gute Lösungen. Wir erhalten eine solide Rückmeldung zu unseren digitalen Plattformen und Einblicke in die neuesten Technologien und die Sicherheit, die mit einhergeht. FFW ist auf unsere Geschäftsprozesse eingegangen und hat Dagrofa geholfen, eine ganz neue digitale Ebene zu erreichen. Unserer Partnerschaft zeichnet sich durch Gemeinschaft, Engagement und Teamgeist aus.“

Daniel Lintoiu, IT-Unternehmensentwickler


EIN Dagrofa

Mit seinen 19.000 Mitarbeitern in 11 verschiedenen Geschäftsbereichen hatte Dagrofa das Bedürfnis, jeden einzelnen Mitarbeiter in ein zentrales Intranet aufzunehmen, in dem sich jede einzelne Mitarbeiter wiederfindet. Wir haben gemeinsam ein Intranet entwickelt, in dem Dagrofa in direktem Kontakt mit allen Mitarbeitern steht und diese spüren können, dass sie ein Teil von Dagrofa sind.
Um die verschiedenen Geschäftsbereiche zu trennen, gibt es vertikale und horizontale Rechtestrukturen, sodass jeder Mitarbeiter Zugang zu den für ihn relevanten Inhalten, Informationen und Kursen hat.

Im Rahmen der Digitalisierung und Rationalisierung der internen Kommunikation von Dagrofa haben wir ein Intranet, ein Kursportal und ein Vertragsportal geschaffen. Durch diese Zusammenführung der verschiedenen Geschäftsbereiche machen alle Mitarbeiter die gleichen Erfahrungen.
Jeder einzelne Mitarbeiter fühlt sich anerkannt und wird unmittelbar nach der Einstellung bei Dagrofa mit Vertrag, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Einstellungstermin im System erfasst. Dagrofa geht davon aus, dass durch dieses System bei der Erfassung und Schulung von neuen Mitarbeitern je 5 Stunden gespart werden.


Dagrofas Gesicht nach außen

Dagrofa ist vor allem für seine Supermarktketten MENU, SPAR und MinKøbmand bekannt und dass in den Filialen die Mitarbeiter in direktem Kontakt mit den Kunden stehen. Dagrofa hat nach einem Weg gesucht, um seine Kunden nicht nur im Supermarkt, sondern auch in deren Wohnzimmern zu erreichen.

Heute haben alle Supermarktketten eine starke digitale Marke. Digitale Angebote, wie Kundenprogramme, Rezepte und Einkaufslisten sind Teil des Alltags geworden. Gleichzeitig werden die Supermärkte als Marke überall im Kundenalltag präsent, indem sie nach einem anstrengenden Tag das Einkaufen und Kochen erleichtern.

Dagrofa 3 Iphones