Die Klopapier-Suchmaschine: Trakr-Gründer hackt eigene App, um Mangel zu begegnen

Die Klopapier-Suchmaschine: Trakr-Gründer hackt eigene App, um Mangel zu begegnen

Not macht erfinderisch. Toilettenpapiermangel ist noch ziemlich harmlos.
Chang Xiao
VonChang Xiao
Managing Director
April 02, 2020

Der Volksmund sagt: Not macht erfinderisch. Aktuelle Umfragen sagen: Die Ausgehbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Situation treiben die Digitalisierung. Chang Xiao sagt: Beides stimmt. Er hat die von ihm erdachte QA-App trakr zum Klopapier-Finder umgebaut.

Der Volksmund sagt: Not macht erfinderisch.

Aktuelle Umfragen sagen: Die Ausgehbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Situation treiben die Digitalisierung.

Das Beispiel von Chang Xiao, der die von ihm erdachte QA-App trakr zum Klopapier-Finder umgebaut hat, illustriert beides.

trakr wurde eigentlich als automatisierte QA-Plattform gebaut. Das Tool hilft auf einfache Art, visuelle Mängel auf Webseiten zu erkennen und kann beispielsweise dafür genutzt werden, nach automatisierten Migrationen schnell und gründlich die neue Webseite durchzuchecken. Das allein ist schon ziemlich fancy!

Und jetzt kann sie auch den lokalen Toilettenpapierbestand verfolgen? Aha!

Not macht erfinderisch. Toilettenpapiermangel ist noch ziemlich harmlos.
Umfragen des Bitkom e.V. oder der DMEXCO deuten darauf hin, dass Corona Digitalisierungs-Treiber sein kann.

Chang hat ein paar Tage damit verbracht, das Tool zu hacken und ist auf einige interessante Herausforderungen und andere Beobachtungen gestoßen. Vorab: Es ist nicht geplant, dieses Feature zu veröffentlichen oder in naher Zukunft ein Produkt auf dieser Grundlage zu erstellen. Aber: Wir wollen zeigen, wie Technologie schnell für verschiedene Anwendungsfälle angepasst werden kann.

Das Beispiel

Das hier verwendete Beispiel illustriert den kleinen Hack anhand der Website einer wichtigen regionalen Lebensmittelkette in Changs Heimat Washington DC, über die die Menschen Lebensmittel kaufen und liefern lassen:

Corona treibt die Digitalisierung: Die Klopapier-Suchmaschine auf TRAKR-Basis

Der Schlüssel zum Klopapier: Ein passendes Überwachungsintervall

Derzeit bietet trakr die Möglichkeit, Screenshots und Tests mindestens alle 24 Stunden (täglich) zu planen. Dies ist beabsichtigt, trakr soll nicht zu häufig übermäßige Anfragen an die Teststandorte stellen.

Screenshot der QA-Software trakr: Hier kann eingestellt werden, in welchem Intervall Screenshots der Webseite gemacht werden.

In der wettbewerbsorientierten Welt der Lagerbestandsüberwachung musste das Spiel jedoch intensiviert werden – also die Möglichkeit bieten, den Bestand häufiger zu überprüfen.

Screenshot von trakr. Die QA-Software wird hier auf ein kürzeres Intervall eingestellt. Sagen wir mal ... fünf Minuten!

Challenge #1: Lokalisierung

Die erste Herausforderung, der sich Chang gegenüber sah, war, dass man immer auf eine Landing Page umgeleitet wird, die die Eingabe der Postleitzahl erfordert, bevor der lokalen Shop-Bestand angezeigt wird.

Trakr sucht in der Nähe nach verfügbarem Toilettenpapier.

Dies wurde gelöst, indem er die Website-Login-Funktion auf trakr umgebaut hat. Diese Funktion, die eigentlich dazu dient, Websites mit Benutzerauthentifizierung zu testen, wurde also ein wenig gehackt. Das Postleitzahl-Eingabefeld ist nun unser "Login"- und "Passwort"-Feld.

Dies wurde gelöst, indem er die Website-Login-Funktion auf Trakr umgebaut hat. Diese Funktion, die eigentlich dazu dient, Websites mit Benutzerauthentifizierung zu testen, wurde also ein wenig gehackt. Das Postleitzahl-Eingabefeld ist nun unser "Login"- und "Passwort"-Feld.

Dies implizierte auch, dass Chang bei der Überwachung der Website den Benutzernamen und das Passwort speichern musste, damit diese bei der Ausführung der geplanten Tests eingegeben werden können.

Hier werden Username und Passwort zur Lokalisierung per Postleitzahl umgemodelt.

Challenge #2: Signal und Noise

So konnte Chang das Lokalisierungs Gateway passieren, die richtige Postleitzahl einstellen und zum Toilettenpapier-Bestandskatalog gelangen. Aber Moment … Nicht so schnell!

Wir werden von einer Nachricht begrüßt, die sich auf die aktuelle Liefer- und Servicebeschränkung bezieht, was bedeutet, dass wir die Produktauflistungen nicht richtig überwachen können.

We are being greeted by a message related to current delivery and service limitation, this means we are not going to be able to properly monitor the product listings.

Auch hier war es möglich, die Page Interaction Funktion in trakr verwenden, um die Schaltfläche zum Schließen "anzuklicken" - damit das Dialogfeld verschwindet.

Screenshot der Page Interaction Funktion in trakr.

Aufgrund der Inkonsistenz mancher Page Requests fehlt außerdem hier und da ein Produktbild. Dies kann auch zu einigen falsch-positiven Ergebnissen bei unserer improvisierten Produkt-Überwachung führen.
Also: Augen auf beim Preis! 

Augen auf beim Preis - und bei false positives!

Wir können alle Produktbilder einfach maskieren. Dies sollte es unserer Überwachung ermöglichen, sich auf die “Out of Stock” (Ausverkauft)-Schaltfläche zu konzentrieren. Wir können außerdem den Preis und die Beschreibung maskieren, falls sich diese ebenfalls häufig ändern. 

Screenshot von trakr: Hier sind die Bilder des Online Shops maskiert.

Uuuund … Fertig! Das Klopapier-Benachrichtigungs-Abonnement

Jetzt müssen Sie nur noch die Benachrichtigung für abgeschlossene Tests überprüfen und Ihre Freunde und Familie hinzufügen. Sobald ein Produkt wieder vorrätig ist, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung, damit Sie die Website schnellstens aufrufen können, um das frische Toilettenpapier in den Warenkorb zu legen! 

Notifications Abonnieren und Klopapier für die ganze Familie erobern!

Fazit

Wir konnten Sie bis hier hin fesseln. Schön. Danke fürs Lesen.

Und ansonsten: Offensichtlich gibt es andere Tools, die speziell für diese oder ähnliche Use Cases entwickelt wurden (wir werden keine Namen nennen). 

Eine kleine Schlussfolgerung bleibt: Aus diesem kleinen Hack ist ersichtlich, wie Technologie möglicherweise einem kleinen Teil der Bevölkerung, insbesondere denjenigen, die technisch versiert sind, einen unfairen Vorteil verschaffen kann.

Erweitert man diesen kleinen Hack, wäre es möglich, einen kompletten Funnel zu automatisieren, der alle regelmäßig gewünschten Produkte gleich in dem Moment bestellt, in dem sie verfügbar sind.

Andersherum: Ein Tool wie dieses in den Händen der schwächeren in unserer Gesellschaft könnte sich ganz schön positiv auswirken!

Wir werden weiter untersuchen, wie wir Trakr anpassen können, um in diesen unsicheren und verrückten Zeiten positive Auswirkungen zu erzielen.

Grüße aus dem Home Office in Washington, DC

Cheng Xiao


Dieser Text erschien zuerst hier.

 

Themen:
Digital Strategy

Fill out the form to learn how FFW can support your needs.

Weiterlesen:

Blog
Content Strategy

Voraussetzung für gelungene Personalisierung: Die Content-Strategie

Blog
Wer die Kundschaft kennt, ist klar im Vorteil - die Ansprache läuft besser, persönlicher

Body- und Head-Rules? eCommerce-Daten müssen nicht nur erfasst, sondern auch genutzt werden, sagt Patrick Hocke, Senior Digital Consultant bei FFW

Blog
Analytics, Tests, Scoping - Dinge, die auch von zuhause gehen, können zuhause gemacht werden.

CRM-Evaluation, A/B-Testing, Analytics aufsetzen: Basisarbeiten für Digitale Strategien können auch remote erledigt werden

Blog
Nachrichtenmarke grundlegend ausgebaut und neu positioniert

Cellular & ZDFheute: Neuaufstellung einer Nachrichtenmarke