Digitalisierung in digitalen Zeiten: Strategie von Zuhause

Digitalisierung in digitalen Zeiten: Strategie von Zuhause

Analytics, Tests, Scoping - Dinge, die auch von zuhause gehen, können zuhause gemacht werden.
Sina Kresse
VonSina Kresse
April 09, 2020

Jetzt, wo man sich nicht mehr von Angesicht zu Angesicht trifft, sich vollständig auf digitale Interaktionen verlässt, steigt zugleich der Bedarf an Effektivität und Effizienz dieser digitalen Interaktionen. Das bedeutet: Gute Konzepte müssen her. Die Basisarbeit kann im Home-Office erledigt werden.

Sogar in Unternehmen, in denen sich Außenkommunikation, Sales und Marketing noch immer der Digitalisierung verweigern, werden aktuell Marketing-Budgets in die Digitalen Kanäle verschoben. Wo Messen und Meetings ausfallen, ist 'Digital' alternativlos geworden.

Es mag ziemlich offensichtlich klingen – aber:

Ein digitales Projekt auf den Weg zu bringen, kann natürlich digital organisiert werden.

Agenturen, Digital-Experten weltweit laufen gerade jetzt zur Höchstform auf – letztlich sind wir es gewohnt, remote zu arbeiten. Bei FFW beispielsweise ist Home Office schon lange Teil der Unternehmenskultur. Tatsächlich könnte gerade jetzt der perfekte Zeitpunkt sein, digitale Strategieprojekte auf den Weg zu bringen.

Hier sind ein paar Beispiele für Projekte, die wir in den Home-Office-Wochen an den Start bringen konnten:

Endlich dieses CRM-Tool einführen...!

Ein langjähriger FFW-Kunde betreibt eine der erfolgreichsten DIY-Communities in Europa. Mail Chimp als einfaches E-Mail-Tool hat bislang großartig funktioniert, aber das Unternehmen ist schon vor einer Weile über seine Kapazität hinausgewachsen. Der Website-Traffic ist heute höher als je zuvor. Die Notwendigkeit, die Tracking-Historie der Nutzerbasis sichtbar zu machen, Segmente zu erstellen und gezielte, automatisierte Nurture-Flows für diese Nutzersegmente zu installieren, anstatt einen allgemeinen Newsletter zu versenden, bestand JETZT.

Wir sprachen mit vielen Anbietern von CRM- und Marketingautomatisierung, evaluierten Funktionalitäten, sahen uns die Live-Demos an und lernten die Tools per Sandbox oder Test-Account kennen. Die Covid-19-Zeiten änderten also überhaupt nichts daran, wie wir vorgingen. Im Gegenteil: Termine für Live-Demos waren einfacher zu kriegen, als jemals zuvor. Als hätte man bei den Anbietern von CRM und Marketing Automation nur auf unseren Anruf gewartet! Auch rechtliche Beratung kann endlich vollständig digital durchgeführt werden – auch Anwälte haben nun (endlich) Videoanrufe für sich entdeckt.

Jetzt, wo man sich nicht mehr von Angesicht zu Angesicht trifft, sich vollständig auf digitale Interaktionen verlässt, steigt zugleich der Bedarf an Effektivität und Effizienz dieser digitalen Interaktionen. Es scheint paradox: In dem Moment, da die Internetnutzung in beispiellose Dimensionen ansteigt, wollen und müssen wir die Bildschirmzeit reduzieren, um nicht verrückt zu werden. Das bedeutet: Die Notwendigkeit prägnanter, auf den Punkt gebrachter, digital unterstützter, gezielter, vielleicht sogar automatisierter Interaktionen wird enorm wichtig.

- Sina Kresse, Digital Strategist


A/B-Testing

Der Website-Traffic ist auf der ganzen Welt gestiegen. Auch bei diesem einen Kunden, der eigentlich ziemlich spezielle Industrie-Lösungen anbietet. Das hatten wir so nicht vorhergesehen. Aber umso besser: Was für ein großartiger Zeitpunkt, einen A/B-Test durchzuführen – jetzt, wo die Test-Gruppe größer ist, gewinnen die Ergebnisse an Aussagekraft!

Das Briefing selbst fand zwar vor der eigentlichen "Home Office"-Situation statt, die Durchführung selbst darf nun aber auf der Terasse stattfinden: an einem schönen Freitagnachmittag. Mein Nerding mit Google Optimize, Google Analytics, Google Data Studio und Google Tag Manager wurde so viel angenehmer: Konzentriert und ganz ohne jegliche Ablenkung durch die Büro-typische Geräuschkulisse. Und wenn ich Unterstützung brauchte – meine Entwickler-Kollegen sind nur einen lockeren Anruf entfernt (zumindest solange der Slack-Status ein grünes Pünktchen ist).


Website Projekte und Blumenschmuck

Komplexe Website-Projekte können heikel sein. Beim Scoping braucht es (mindestens) die Business-Sichtweise, die UX-Sichtweise, die Design-Sichtweise und die technische Sichtweise. Und jemanden, der sicherstellt, dass all diese Gedanken für ein Projekt im Hinblick auf den Umfang, das Budget und den Zeitplan realistisch sind.

Im Anschluss an ein größeres Treffen zum Verständnis der Pläne eines unserer Kunden haben wir beschlossen, uns diese Zeit zu nehmen und einen Tag zu investieren, um gemeinsam den Projektplan zu entwickeln, der die diese Ideen in die Realität umsetzen würde.

Wechselnder Kopfschmuck (hier: Blumen) verleihen unseren Videokonferenzen Freude!

Zoom-Meeting: From our Home Offices to Yours


Analytics richtig aufsetzen

Für einen langjährigen Kunden verfolgten wir den Erfolg der Website seit dem Go-Live – im Laufe der Jahre wurden jedoch einige Punkte deutlich, die im Analytics Report verbessert werden konnten. Die Besucherzahlen der Website haben sich vervierfacht (quaDrupal'ed!).

Also nahmen wir uns die Zeit für einen ausführlichen Slack Call und besprachen die KPIs und Insights, die der neue Data Studio Report haben sollte.


Fazit

Auch wenn Budgets zu diesem Zeitpunkt schwer zugänglich sein mögen – es ist die perfekte Zeit nicht nur für Grundsatzdiskussionen, sondern auch alle weiteren Basisarbeiten für erfolgreiche Digitalprojekte: Analysen, Tests, Evaluationen und all die knifflige Konzept-Arbeit, die erfolgreichen und nachhaltigen digitalen Lösungen zugrunde liegt.

Und was wollen Sie auf digitalem Wege erreichen?

Themen:
Digital Strategy
digital marketing

Fill out the form to learn how FFW can support your needs.

Weiterlesen:

Blog
Content Strategy

Voraussetzung für gelungene Personalisierung: Die Content-Strategie

Blog
Wer die Kundschaft kennt, ist klar im Vorteil - die Ansprache läuft besser, persönlicher

Body- und Head-Rules? eCommerce-Daten müssen nicht nur erfasst, sondern auch genutzt werden, sagt Patrick Hocke, Senior Digital Consultant bei FFW

Blog
Nachrichtenmarke grundlegend ausgebaut und neu positioniert

Cellular & ZDFheute: Neuaufstellung einer Nachrichtenmarke

Blog
Not macht erfinderisch. Toilettenpapiermangel ist noch ziemlich harmlos.

Die Klopapier-Suchmaschine: Wie TRAKR-Gründer Chang Xiao seine App um-hackte