So können Sie Conversion-Probleme auf Ihrer Website leichter identifizieren

So können Sie Conversion-Probleme auf Ihrer Website leichter identifizieren

Header image of Conversion Problems On Your Website blog
Leigh Anderson
VonLeigh Anderson
Senior Marketing Communications Specialist
Mai 09, 2018

Wir hören von potenziellen Kunden oft, dass sie Probleme mit Customer Conversion haben. Manchmal ist das Problem einfach nur ein Rückgang an Besucherzahlen oder es liegt an Design und UX Ihrer Website. Einige unserer Kunden wissen, dass sie ihre Website nicht mögen, können uns aber nicht genau sagen, warum oder was daran Ihnen nicht gefällt.

Wir bei FFW haben uns darauf spezialisiert unseren Kunden bei der Verbesserung der Conversion ihrer Website zu unterstützen – mit Hilfe von Verbesserungen der Nutzerforschung und die des Website-Designs. Wir können Ihnen dabei helfen, die Problembereiche auf Ihrer Website zu ermitteln und können so bei der Erstellung von Lösungen helfen.

Machen Sie sich klar, wer Ihre Website besucht und wonach Ihre Besucher suchen.

Wahrscheinlich haben Sie mehrere verschiedene Zielgruppen, die auf Ihrer Website nach unterschiedlichen Inhalten suchen. Aber wie leicht ist es für die verschiedenen Benutzer, den gewünschten Inhalt zu finden?

Zum Beispiel, eine öffentliche Verkehrsverwaltung wird möglicherweise sowohl von regulären Pendlern als auch von Besuchern von außerhalb der Stadt angesteuert. Pendler benötigen Informationen zu ihren täglichen Fahrten; wohingegen Touristen mehr grundlegende Informationen über die Bezahlung von Fahrpreisen, die Navigation im Verbundsystem etc. benötigen. Auch wenn Sie wissen, wo sich alles auf Ihrer Website befindet, die Architektur Ihrer Site sollte klar definiert sein, damit Ihre Besucher gewünschte Inhalt leicht finden können. Sonst führt dies zu Frustration bei allen Beteiligten und zur schlechten Site Performance.

Wenn Sie also wissen, wer Ihre Website aus welchem Grund besucht und was dieser braucht, können Sie nachvollziehen, welche Content-Lücken auf Ihrer Website bestehen und dadurch die Conversion verbessern.

Stellen Sie fest, welche Inhalte bereits bestehen, identifizieren Sie eventuelle Lücken und legen Sie Prioritäten fest, welche Inhalte Ihrer Meinung nach am wichtigsten sind.

Dies mag zuerst wie eine triviale und offensichtliche Aufgabe erscheinen, aber manchmal kann es eine gute Übung sein, einfach aufzulisten was sie bereits an Informationen haben, um zu verstehen, was auf Ihrer Website passiert… und was fehlt. Es ist wichtig zu verstehen, für welche Arten von Inhalten sich Ihre Zielgruppen interessieren und wie und in welcher Form Sie diese Inhalte bereitstellen (oder nicht). Dies kann durch eine Analyse sowohl Ihres aktuellen Wissenstandes erfolgen aber auch aus den Erkenntnissen Ihrer Besucherforschung.

Folgende Ansätze können dabei helfen Antworten auf einige Schlüsselfragen zu finden: Ist der meist gesuchte Inhalt, auch über die Informationsarchitektur Ihrer Website zu finden? Ist wichtiger Inhalt unten auf einer Seite erst aufzufinden? Ist es schwierig Inhalte zu finden? - Sind Informationen für jede Besuchergruppe eindeutig gekennzeichnet? Es ist äußerst hilfreich, wenn Sie einen genauen Überblick über Ihre Inhalte haben und wie diese organisiert sind, um Ihren Besuchern es zu vereinfachen Inhalte auf Ihrer Website zu finden.

Was treiben Ihre Wettbewerber?

Fragen Sie sich, was andere in Ihrer Branche tun und wie gut sie es tun. Das kann Ihnen helfen, Ihre eigenen Stärken und Schwächen besser zu erkennen.

Wenn wir mit neuen Kunden arbeiten, die ihre Conversion versuchen zu verbessern, empfehlen wir ihnen oft sich die Designs ihrer Konkurrenten anzusehen und zu bestimmen, was sie mögen, was sie nicht mögen und was sie für richtig halten. Es gibt zahlreiche Tools, die Sie verwenden können, um Daten in Ihren Entscheidungsprozess zu integrieren und die Verwendung vergleichender Erkenntnis-Werkzeuge wie "SimiliarWeb" sind sehr wertvoll, um Ihnen High-Level-Analysen über die digitalen Plattformen Ihrer Konkurrenz zu bieten.

Die Kombination aus Daten, Insights und dem Verständnis dafür, welche visuellen Stile Sie für Ihre Organisation verwenden möchten und welche nicht, bildet eine wichtige Grundlage für die Verbesserungen einer bestehenden Website oder für einen neuen Projektstart. Wenn Sie sich ein klares Bild von Ihrer Branche machen, können Sie herausfinden, wo und wie Sie Ihre eigene digitale Nische aufbauen können.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Haben Sie eine aufregende neue Richtung, die Sie einschlagen möchten? Sie sind sich unsicher, wo Sie anfangen sollen? Wenn Sie in Ihrem Prozess feststecken - oder wenn Sie eine gute Idee haben und nicht warten können, diese umzusetzen - kontaktieren Sie FFW. Unser Team kann Ihnen helfen, Ihr Design und UX zu verbessern und Ihnen eine erstklassige neue digitale Erlebnisplattform zu erstellen.

Themen:
design

Weiterlesen:

Blog
Teaser of Eastern bank blog

Neue Fallstudie: Eastern Bank und Join Us For Good

Blog
Happy Holidays teaser blog

FFW wünscht ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr

Blog
Teaser of 7 Things Before Starting a Drupal Project blog

7 Dinge, die Sie vor dem Start eines neuen Web-Projekts wissen sollten

Blog
Drupal Integration Platform

Drupal als Integrationsplattform auswählen